ERASE

Der Befehl ERASE löscht die angegebene Datei (Filename). Im Erfolgsfall gibt dieser Befehl TRUE, sonst FALSE zurück.

Syntax

[OK:=] ERASE(Filename)

Beispiel

Filename:='C:\Test.txt';
IF ERASE(Filename) THEN
  MESSAGE('Datei ''%1'' wurde gelöscht!', Filename)
ELSE
  ERROR('Datei ''%1'' konnte nicht gelöscht werden!', Filename);

Ergebnis

Wenn in dem o. g. Beispiel die Datei gelöscht werden konnte, wird die folgende Hinweismeldung ausgegeben:

Datei C:\Test.txt wurde gelöscht

Wenn die Datei nicht vorhanden sein sollte oder wegen fehlenden Windows-Zugriffsrechte die Datei nicht gelöscht werden konnte, wird mit dem Befehl ERROR eine entsprechende Fehlermeldung ausgegeben.

Datei C:\Test.txt' konnte nicht gelöscht werden


 

Zurück zur Befehlsübersicht.