PADSTR

Der Befehl PADSTR füllt eine Zeichenkette (String) auf eine bestimmte Länge (Length) auf, indem ein Zeichen (FillCharatcter) so oft wie nötig angehängt wird.

Ist die angegebene Länge (Length) kleiner als die Länge der Zeichenkette (String), so wird der Inhalt der Zeichenkette gekürzt.

Der dritte Parameter (FillCharatcter) ist optional. Wird dieser weggelassen, so wird die Zeichenkette mit Leerzeichen gefüllt. Es darf nur maximal ein Zeichen zum Füllen der Zeichenkette angegeben werden.

Syntax

NewString := PADSTR(String, Length [, FillCharatcter)

Beispiel

Text:='MÖBEL-MÜLLER KG';
MESSAGE(
  PADSTR(Text, 30) + '!ENDE!\' +
  PADSTR(Text, MAXSTRLEN(Text), '.') + '!ENDE!\' +
  PADSTR(Text, 10) + ' !ENDE!');

Ergebnis


 

Zurück zur Befehlsübersicht.