Navision 24 http://www.navision24.de/ Die deutschsprachige Internetseite rund um die "Microsoft Business Solution Navision"-Software mit Befehlsverzeichnis, Tipps & Tricks und Tutorials. Sun, 17 Dec 2017 22:09:35 +0100 Custom de trickkiste/uebersicht-styles-dynamics-nav-2013.html Tue, 18 Sep 2012 19:17:00 +0200 trickkiste/uebersicht-action-images-dynamics-nav-2013.html Fri, 25 May 2012 16:10:00 +0200 Mit Microsoft Outlook kommunizieren tutorials/mit-microsoft-outlook-kommunizieren.html Sun, 03 Aug 2008 0:30:00 +0200 GETRANGEMAX befehle/getrangemax.html Sat, 19 Jul 2008 9:36:00 +0200 GETRANGEMIN befehle/getrangemin.html Sat, 19 Jul 2008 9:31:00 +0200 GUIALLOWED <p>Der Befehl GUIALLOWED liefert TRUE zur&uuml;ck, wenn der C/AL-Code vom Dynamics NAV-Client ausgef&uuml;hrt wird. Wird der C/AL-Code dagegen vom Navision Application Server (NAS) ausgef&uuml;hrt, liefert der Befehl FALSE zur&uuml;ck.</p> <p>Da der Navision Application Server als Windows-Dienst l&auml;uft und somit keine grafische Oberfl&auml;che besitzt, kann er keine Meldungen o. &auml;. ausgeben. Deshalb ist hier die Verwendung des Befehls zu empfehlen.</p> befehle/guiallowed.html Mon, 21 Apr 2008 11:46:00 +0200 SETRANGE <p>Der Befehl SETRANGE setzt auf das angegebene Feld (Field) einen Filter. Der zweite (FromValue) und dritte Parameter (ToValue), beide optional, beschreiben den Filter. Werden der zweite und dritte Parameter weggelassen, entfernt der Befehl SETRANGE dagegen einen zuvor gesetzten Filter.</p> befehle/setrange.html Sat, 02 Feb 2008 8:53:00 +0100 FINDLAST <p>Der Befehl FINDLAST springt zum letzten Datensatz einer Record-Variablen. Gesetzte Filter und der gew&auml;hlte Tabellenschl&uuml;ssel werden dabei ber&uuml;cksichtigt.</p> <p>Immer wenn nur der letzte Datensatz ben&ouml;tigt wird &ndash; egal ob lesend oder schreibend &ndash; nutze FINDLAST anstatt FIND('+'). Soll dagegen anschlie&szlig;end per REPEAT-UNTIL und NEXT zu den vorherigen Datens&auml;tze gesprungen werden, sollte weiterhin FIND('+') genutzt werden.</p> <p>Als R&uuml;ckgabewert liefert der Befehl entweder TRUE (zum letzten Datensatz gesprungen) oder FALSE (es konnte nicht zum letzten Datensatz gesprungen werden). Wird der R&uuml;ckgabewert nicht abgefragt und es konnte nicht zum letzten Datensatz gesprungen werden, bricht Navision den Vorgang mit einer Fehlermeldung ab.</p> befehle/findlast.html Thu, 31 Jan 2008 16:33:00 +0100 FINDFIRST <p>Der Befehl FINDFIRST springt zum ersten Datensatz einer Record-Variablen. Gesetzte Filter und der gew&auml;hlte Tabellenschl&uuml;ssel werden dabei ber&uuml;cksichtigt.</p> <p>Immer wenn nur der erste Datensatz ben&ouml;tigt wird &ndash; egal ob lesend oder schreibend &ndash; nutze FINDFIRST anstatt FIND('-'). Soll dagegen anschlie&szlig;end per REPEAT-UNTIL und NEXT zu den n&auml;chsten Datens&auml;tze gesprungen werden, sollte weiterhin FIND('-') genutzt werden.</p> <p>Als R&uuml;ckgabewert liefert der Befehl entweder TRUE (zum ersten Datensatz gesprungen) oder FALSE (es konnte nicht zum ersten Datensatz gesprungen werden). Wird der R&uuml;ckgabewert nicht abgefragt und es konnte nicht zum ersten Datensatz gesprungen werden, bricht Navision den Vorgang mit einer Fehlermeldung ab.</p> befehle/findfirst.html Thu, 31 Jan 2008 16:24:00 +0100 NEXT <p>Der Befehl NEXT springt zum n&auml;chsten Datensatz einer Record-Variablen. Der einzige, optionale Parameter definiert zum einen die Sprungrichtung und zum anderen die Anzahl der Schritte mit denen zum n&auml;chsten Datensatz gesprungen werden soll. Mit NEXT(+1) wird zum n&auml;chsten, mit NEXT(-1) zum vorherigen Datensatz gesprungen. Eventuelle gesetzte Filter werden dabei ber&uuml;cksichtigt.</p> <p>Der optionale R&uuml;ckgabewert liefert die Anzahl der Schritte die zum n&auml;chsten Datensatz gef&uuml;hrt haben. Konnte kein weiterer Datensatz gefunden werden, wird 0 (null) zur&uuml;ckgeliefert.</p> befehle/next.html Fri, 11 Jan 2008 15:00:00 +0100